Round-3-Fynn-Kratochwil-erneut-nicht-zu-schlagen

Round 3: Fynn Kratochwil erneut nicht zu schlagen

ROUND 3: FYNN KRATOCHWIL ERNEUT NICHT ZU SCHLAGEN

Spektakulärer dritter Saison-Stopp der MiniGP Austria Series im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Melk/Wachauring: Fynn Kratochwil (DEU) konnte mit einem Doppelsieg seine Führung in der Gesamtwertung weiter ausbauen, Anina Urlaß (DEU) sicherte sich in beiden Rennen den zweiten Platz. Hauchdünn: Lediglich 0,596 Sekunden trennten die beiden Rider im ersten Rennlauf. Urlaß schrammte nicht nur knapp an ihrem ersten Saisonsieg vorbei, sondern durfte sich außerdem über die schnellste Rennrunde freuen. Auf dem dritten Platz landeten Tobias Kitzbichler aus Tirol bzw. der junge Ukrainer Yevsevii Kovalov, der erstmals den Sprung auf das Podium schaffte.

Rennen 1 (23. Juli 2022):

1)     Fynn Kratochwil

2)     Anina Urlaß

3)     Tobias Kitzbichler

Rennen 2 (23. Juli 2022):

1)     Fynn Kratochwil

2)     Anina Urlaß

3)     Yevsevii Kovalov

Alle Rennergebnisse sowie Bildmaterial von Round 3 im ÖAMTC Fahrtechnik Zentrum Melk/Wachauring finden Sie hier zum Download:

Zurück

 
 

Anmeldung Sichtung